Pressemitteilung – Global Marijuana March Koblenz

Demo für Cannabis-Legilisierung in Koblenz

Am 5. Mai gehen weltweit die Menschen zum „Global Marijuana March“ für die Legalisierung von Cannabis auf die Straßen. Ein breites Bündnis veranstaltet den „Global Marijuana March“ jetzt auch in Koblenz.

Viele Menschen glauben, das Verbot von Cannabis schütze die Gesundheit der Bevölkerung. Doch das Gegenteil ist der Fall!
Mit giftigen Stoffen gestrecktes Cannabis wird auf dem Schwarzmarkt verkauft, auf dem keine Regeln gelten. Auch Jugendliche und Kinder kommen so teils viel zu einfach an Cannabisprodukte – so kann staatlicher Jugendschutz mangels legaler Geschäfte nicht umgesetzt werden. Kranken Menschen wird der Zugang zu Cannabis als Medizin erschwert. Polizeieinsätze und Strafverfolgung kosten Steuermittel, die anderweitig dringend gebraucht würden. Bei Polizei und Staatsanwaltschaften wird Personal gebunden, das außerdem z.B. bei der Aufklärung von Wohnungseinbrüchen oder beim Schutz vor Terrorismus fehlt.
In etwa 400 Städten weltweit und 30 Städten in Deutschland gehen daher am 5.Mai Menschen zum „Global Marijuana March“ auf die Straße. Die Veranstalter in Koblenz fordern die vollständige Legalisierung von Hanf und all seinen Bestandteilen und rufen dazu auf, diese weltweite Bewegung für Freiheit, Gerechtigkeit und Vernunft zu unterstützen!

Los geht es ab 16 Uhr auf dem Münzplatz mit Infoständen. Um 17:30 Uhr startet dann der „Global Marijuana March“ als Demonstration durch die Straßen von Koblenz.

Bisher haben folgende Parteien eine Teilnahme zugesagt:

Die PARTEI Koblenz, Die GRÜNEN Koblenz, Die Piratenpartei Koblenz,
Die LINKE Koblenz,  FDP Koblenz, JUSOS Koblenz,
JuLis Koblenz, AK SPDqueer, ANK Koblenz

Weitere Anmeldungen für Parteien, Organisationen, Vereine etc. ist unter
www.gmm-koblenz.de noch möglich und ausdrücklich erwünscht.
Weitere Informationen finden Sie unter:|www.hanfverband.de/gmm2018

 

>> Pressemitteilung als PDF herunterladen <<<